Alltags-Highlight

Dieses Ambiente verbirgt sich also hinter einem weiteren gewöhnlichen Autobahn-Rastplatz in Schweden…

Die Europe Conference war sehr erfüllend für uns, doch dabei füllte sich auch etwas anderes, was mit unserem kleinen Badezimmerchen zusammenhängt… Was hat uns die Suche nach einem geeigneten Ort im caravan-ungeeigneten Uppsala und Umkreis immer wieder erfolglos viele Kilometer umherfahren lassen, denn wegen der momentanen Chemie war Wald keine Option. (Keine Sorge, wir gehen nicht ins Detail und ja, es gibt eine Pointe. 😉) So warten wir das Ende der Konferenz ab, fahren die praktische E4 weiter gen Norden, verpassen das ersehnte unscheinbare Häuschen und erreichen schließlich erst nach mehreren Stunden Fahrt (entgegen unserer Pläne) den schönen Rastplatz Angersjön, wo das so lang gesuchte Schildchen ‚Latrin‘ am Häuschen hängt. Gesehn – getan. Wunderbar 😁

Und hinter einem kleinen Wäldchen nebenan lädt uns gleich noch der Angersjö (sjö = See) mit so viel Liebe zum Detail seitens der Instandhalter zum Verweilen und übernachten ein.

So ist doch unser Leben, oder? Es häufen sich jeden Tag Dinge an, die entsorgt werden wollen und müssen. Von uns selbst und anderen. Auch bei den erfüllendsten Tätigkeiten oder Begegnungen. Einige Zeit kommen wir ganz gut klar, aber dann wird uns immer klarer: wo ist der Ort, an dem ich dieses Zeug loswerden kann? Unweigerlich bringt dich das Leben – vielleicht unmerklich – auf die Suche; hier und da. Bei vielen Tankstellen in Uppsala suchten wir vergebens. Und auch für unser Herz haben wir festgestellt, dass es nur einen Ort gibt, der die Macht besitzt zu entsorgen. Dann beginnt echte Freiheit – egal, ob im Wohnmobil oder Büro. Wir wünschten, alle könnten diesen Ort finden!

Inzwischen sind wir ein ganz kleines bisschen weiter nördlich hängen geblieben. In Borka auf einer kleinen Landzunge an der Ostseeküste noch südlich von Hudiksvall.

Hier wollten wir ursprünglich einen Bootsabstecher zu den kleinen Inselchen machen, wo es Elche und viele andere Tiere geben soll und man die Robben hören kann. Das hat leider nicht geklappt, aber hier ist es auch schön. Es gibt Blaubeeren und Preiselbeeren (…und ein Schild mit „L…“ 😎) und wir können herrlich Fahrradfahren.

Jamila ist heute ein halbes Jahr alt.

Nach unserer Familientradition – mehr zum Spaß der Geschwister als alles andere – bekam sie als kleines Highlight ihren ersten Löffel Brei und konnte gar nicht wieder aufhören. Ein Gaudi.

Zur Feier des Tages gabs dann noch lecker glass (schwedisch für Eis) im Hafen-Cafe,

einen neuen Haarschnitt und durften mit dem Nachbarn zum Angeln mitgehen.

Jetzt geht’s nach Hudiksvall.

Wir wünschen dir viel Freude bei deinen kleinen Highlights!

Ach ja…

…und du? Wo ent-sorgst du?
Alles Liebe, deine Pfadfinderfamily

12 Gedanken zu “Alltags-Highlight

  1. Hey, Pfadfinder. Vielen Dank für eure letzten 2 updates. Wunderbar zu lesen und so an eurer Tour weiter teilzunehmen! Es sieht herrlich auf den Bildern aus! glg ps: ja ruhe und entsorgen ist nötig…

    Gefällt mir

  2. Hi schön das es euch gut geht und das ihr die Schwerin T-Shirts anhabt das freut mich und danke für eure Zeit das wir Teil haben können an euer Abenteuer
    LG die jjs

    Gefällt mir

  3. Hallo zusammen,
    schön, dass es euch so gut geht. Ich freue mich sehr für euch. Wir waren gerade zu acht mit Sabine und Geert und zwei Wohnmobilen unterwegs. Es war auch sehr schön und spannend. Liebe Grüße und Gott mit euch,
    Tobi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s